Um so eine Webseite permanent auf dem aktuellen Stand zu halten, ...

... braucht man Zeit, die ich aufgrund zahlreicher Aktivitäten nicht immer habe. Daher sind hier in Kurzform Instrumente aufgeführt, die zwar fertig sind, den Weg auf die Verkauf-Seite aber noch nicht gefunden haben.

Außerdem sind manche Instrumente aufgelistet, die in verschiedenen Zuständen mein Lager bevölkern. Wer gerne selbst überarbeiten möchte, darf mich auch gerne auf diese Trommeln ansprechen.

 

TrommelGlück und Corona:

Aufgrund der aktuellen Lage werden momentan keine persönlichen Termine vereinbart.

 

HINWEIS:

Aufgrund der Kleinunternehmerregelung erfolgt die Rechnungsstellung ohne Ausweis der Umsatzsteuer nach §19 (1) UStG.

 

Erwähnte Markennamen & Modellbezeichnungen sind Eigentum des jeweiligen Rechtsinhabers und werden hier nur verwendet, weil sie Produktbestandteil sind und/oder die Qualität kennzeichnen.

 

 

Letzte Aktualisierung: 17.03.2020

 

 

Djembés

 

Fertig:

 

 

 

 

Momentan in der Mache bzw. als nächstes an der Reihe:

 

Senegal 58/35

 

Burkina Faso 65/28

 

 

Außerdem befinden sich quasi immer weitere Korpusse in der Warteschlange. Gerne können Sie nach Absprache vorbeikommen und sich diese anschauen. Sollte Ihnen einer zusagen können Sie gezielt Einfluss nehmen auf die Materialauswahl und natürlich den Zeitpunkt der Fertigstellung.

Für Selbstbastler besteht auch die Möglichkeit einen Korpus inkl. Ringe, Fell & Seil zu kaufen -

so, wie er ist oder nach Bearbeitung.

 

 

 

 

Congas

Fertig:

 

 

 

Momentan in der Mache bzw. als nächstes an der Reihe:

 

MUNZ & SIMONSEN 2er-Set, 25 & 28 cm (ca. 10 & 11")

Es handelt sich hier um ein Set, das vor über 20 Jahren in einem Bauworkshop gefertigt wurde.

Da diese Workshops professionell geführt wurden und werden sind sie qualitativ auf einem

Niveau mit den "normalen" Modellen. Die Größen weichen geringfügig von den aktuellen ab.

Da die beiden offensichtlich mal sehr feucht gelagert waren, ist eine umfangreiche Aufarbeitung nötig. Diese umfasst den kompletten Abschliff und auch eine Erneuerung der Brünierung, da die Congas mit Rost übersät waren. Es wird also noch eine Weile dauern.

Hier geht's zur Website von Munz & Simonsen.

 

 

Außerdem in der Warteschlange:

 

WOOD & SKIN, ca. 26,5 & 28,5 cm / 10 1/2 & 11 1/4"

Großartiges Set aus der Werkstatt des Trommelbauers Jörg Eggenschwiler aus der Schweiz, die

es leider nicht mehr gibt. Die dort gebauten Congas gehören zwiefelsohne zur absoluten Oberliga

und für mich mit zu den besten überhaupt.

 

AFRO Fiberwood 11, 11 3/4 & 12 1/2", blau

Für meinen Geschmack die besten Fiberglascongas, die mir bisher begegnet sind. Ich bin aber

auch ein Freund des warmen Sounds mit möglichst wenig Obertönen. Die Fiberglaskessel wurden bei dieser Serie mit einer Schicht Holzspäne ausgekleidet, was - so weit ich weiß - absolut einzigartig ist. Dadurch klingen sie eher wie Holzcongas und schwer sind sie auch ;-).

Bei Interesse lasse ich Ihnen gerne einen STICKS-Testbericht von 1993 zukommen.

 

MEINL FGC300, 11 3/4 & 12 1/2"

Ca. 40 Jahre alte Fiberglascongas aus MEINLs Conga-Anfangstagen mit versenkbaren Standbeinen.

 

HOUSE OF DRUMS, ca. 10 1/2 & 11 3/4"

HOUSE OF DRUMS war in den 80ern ein Projekt inkl. Band von einem gewissen Hans Kramer in Frankfurt a. M. Es handelt sich hierbei um sehr schicke Congas deren Kessel von einer Küferei gebaut wurden. So weit mir zugetragen wurde, spielte auch Ralf Moufang solche Congas.

Er ist Experte für afrokubanische Percussion und Autor der beiden Lehrbücher "Congatrommeln" & "THE TAM TAM TOTAL - Conga & Percussion Groove Book".

 

SCHALLOCH Prototyp 11"

Bei dieser Conga handelt es sich um einen Prototypen aus der Zeit, als SCHALLOCH noch richtig gute Congas in Deutschland gebaut hat. Dieses Modell ging so nie in Serie und dürfte äußerst

selten, vielleicht sogar einzigartig sein.

 

NATAL Fiberglas Conga 11", schwarz

Das 70er-Original aus England.